•  Freitag
    • 16.00 Uhr Aktion der GJ-Hannover an der Freien Waldorfschule Bothfeld
    • 17.00 Uhr Begrüßung
    • 17.15 – 19.00 Uhr Antragsdiskussion und Themenrunden
    • 19.00 – 20.00 Uhr Essen
    • 20:00 – 21:30 Grüne im Aufbruch – Kultur im Wandel: Gespräch mit Anja Piel (Fraktionsvorsitzende im Nds.-Landtag)
    • Ab 21.30 Uhr Abendausklang – Open Stage
    • 22.00-23.00 Uhr Treffen: Antragsstellende mit Präsidium
  •  Samstag:
    • 8.30 Uhr Wecken
    • 9.00-9.45 Uhr Frühstück
    • 10.00-11.00 Uhr Gender-Treffen
    • 11.00-11.15 Uhr Workshopvorstellung
    • 11.15-13.15 Uhr Workshopphase:
      • WS 1: Politik & Sprache
        Seit Jahren gelingt es rechten Gruppen, über Begriffe wie „Flüchtlingswelle“ oder
        „Asylmissbrauch“ den öffentlichen Diskurs zu verschieben. Linke schaffen es im Gegensatz
        dazu immer seltener, in der öffentlichen Debatte sichtbar zu sein.
        Was machen Linke Gruppen falsch? Wie kann eine Grün-Linke Erzählung formuliert
        werden? Wie erreichen wir einen Linksruck der öffentlichen Debatte? Diese Fragen werden
        wir gemeinsam auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse diskutieren. Dafür ist von
        eurer Seite kein Vorwissen erforderlich.
        Referent: Marcel Duda (ehemaliger Sprecher der GJN)
      • WS 2: Satire und Politik
        Welchen Einfluss haben Satire-Sendungen wie die Heute Show auf politische
        Meinungsbildung oder auf die Politik an sich? Wie viel Inhalt steckt wirklich in
        Sendugen wie dem Neo Magazin Royal? Unsere beiden Reffis haben zusammen mehr
        als 195 Stunden Sendungs-Material analysiert und werden uns von ihrern
        Ergebnissen ihrer Studie berichten.
        Referent*innen: Cordula Nitsch und Dennis Lichtenstein (Medienwissenschaftler*innen Uni Friedrichshafen)
        19.10.-21.10.2018 Hannover
      • WS 3: Nachrichten für alle – Modelle der Medienfinanzierung abseits der kapitalistischen
        Verwertungslogik
        „Nichts hat der Bild wirtschaftlich so geschadet, wie ihre menschliche Haltung in der
        Flüchtlingskrise“ – Julian Reichelt (Chefredakteur der BILD). Gemeinsam wollen wir diese
        kapitalistischen Verwertungslogik in der Medienbranche kritisch betrachten. Im Workshop
        werde Alternativen aufgezeigt und deutlich gemacht, inwiefern eine solidarische
        Finanzierung nötig ist und wie sie funktionieren kann.
        Referentin: Stefanie Baumeister (taz-Redakteurin / Panter Stiftung)
    • 13.30-14.30 Uhr Mittagessen
    • 14.30-16.00 Uhr Diskussion mit Sookee
    • 16.00-16.30 Uhr Pause
    • 16.30 Uhr Beginn der Landesmitgliederversammlung
    • 16.30-16.40 Uhr TOP 1 Formalia
    • 16.40-16.50 Uhr TOP 2 Anerkennung von Ortsgruppe
    • 16.50-17.10 Uhr TOP 3 Rechenschaftsbericht vom Landesvorstand 
    • 17.10-17.25 Uhr TOP 4 Haushalt 
    • 17.25-18.00 Uhr TOP 5 Arbeitsprogramm
    • 18.00-19.15 Uhr TOP 7 Wahlen: Vorstellungen LaVo
    • 19.15-20.00 Uhr Essen
    • 20.00-23.00 Uhr Fortsetzung TOP 7 Wahlen:
      • In Zählpause: 20.00 – 23.00 Uhr TOP 8 LMV-Anträge + TOP 9 Verschiedene Anträge
    • TOP 7 Wahlen:
      • Landesvorstand
      • F*IT und Genderteam
      • Igel-Redax
      • ggf. weitere Wahlen
    • Ab 24.00 Uhr Party & Alternativprogramm
  •  Sonntag:
    • 9.00 Uhr Wecken
    • 9.00-10.00 Uhr Frühstück
    • 10.00 Uhr Fortsetzung der Landesmitgliederversammlung,
      ggf. Fortsetzung TOP 7

      • TOP 8 LMV-Anträge
      • TOP 9 Verschiedene Anträge
      • 11.45-12.15 Uhr TOP 6 Europa
  •  12.15 – 12.45 Uhr Essen 
  • 12.45   13.30 Uhr Perspektivenprozess 
  • 13:30 Uhr GJN im Landtag
  • 15.00 Ende …AUFRÄUMEN (alle)